Propyläen Verlag Logo | Ullstein Buchverlage

Propyläen

Unsere Verlage

Propyläen

Verlagsgeschichte

»Propyläen« kennt man als Säulen antiker Heiligtümer, durch die man in das Innere des Tempelbezirks gelangt. Als der Ullstein-Verleger Emil Herz 1919 in Berlin den »Propyläen Verlag« gründete, da hatte er die großen Epochen der Vergangenheit im Blick und verband mit der Namensgebung einen bildungsbürgerlichen Anspruch: Bei Propyläen sollten – ergänzend zu dem auf Unterhaltung ausgelegten Ullstein-Programm – bibliophile Klassikerausgaben erscheinen, ebenso groß angelegte Reihen wie die Propyläen-Weltgeschichte und die Propyläen-Kunstgeschichte. Später wurde Propyläen auch als Verlag für zeitgenössische Kunst bekannt, etwa durch Wassily Kandinskys berühmte Mappe Kleine Welten. 
Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde das Vermögen der Verlegerfamilie arisiert, der Ullstein Verlag firmierte fortan als »Deutscher Verlag«. Propyläen aber durfte seinen Namen behalten, die Anlehnung an die Antike galt den nationalsozialistischen Machthabern als unverdächtig. Nach dem Krieg erlangten die Ullsteins mühsam ihr Vermögen zurück und für den Verlag begannen unruhige Wanderjahre. Propyläen hingegen blieb in der Hauptstadt verortet. Heute sitzen die Ullstein Buchverlage vereint unter einem Dach in der Friedrichstraße und Propyläen bürgt weiterhin für anspruchsvolle Sachbücher, die über den Tag hinaus Geltung beanspruchen können.  

Das Programmprofil  

Das Programm von Propyläen steht für seriöse Information und fundierte Bildung. Ein thematischer Schwerpunkt liegt auf der Zeitgeschichte, Sönke Neitzels großes Standardwerk »Deutsche Krieger« und Stephans Malinowskis preisgekröntes Meisterwerk »Die Hohenzollern und die Nazis« führen diese erfolgreiche Tradition bei Propyläen fort. Peter Scholl-Latour prägte mit seinen Bestsellern über viele Jahre das politische Profil. Große Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft – wie etwa Egon Bahr, Willy Brandt und Wolf Biermann – bereicherten mit ihren Autobiografien und Erinnerungen das Programm. Daneben steht Propyläen heute für spannende Archäologie (Harald Meller, Kai Michel: »Die Himmelsscheibe von Nebra«) und für Bücher zu großen Fragen der Menschheitsgeschichte (Johannes Krause, Thomas Trappe: »Die Reise unserer Gene«). Propyläen-Bücher positionieren sich etwa in der Debatte um Vergangenheitsaufarbeitung und Erinnerung (Charlotte Wiedemann: »Den Schmerz der anderen begreifen«) und nehmen essayistisch zu gesellschaftspolitischen Themen wie Kolonialismus, Antisemitismus und Rassismus Stellung. Große Biografien (Walter Isaacson: »Leonardo«) und opulent ausgestattete Kulturgeschichten (Mary Beard: »Zwölf Cäsaren«) runden das Programm ab.  Im Sinne von Emil Herz folgt Propyläen auch heute noch der Leitidee: Wer die großen Fragen unserer Zeit durchdringen will, darf die Antworten nicht nur in der Gegenwart suchen, sondern muss sich auch mit der Vergangenheit auseinandersetzen. 

Die Autorinnen und Autoren 

Bei Propyläen schreiben renommierte Autorinnen und Autoren für eine anspruchsvolle und wissbegierige Leserschaft. Internationale wie deutsche Historikerinnen und Historiker veröffentlichen hier ihre Bücher, so u.a. Mary Beard, Niall Ferguson, Mark Jones, Stephan Malinowski, Margaret McMillan, Sönke Neitzel und Karina Urbach. Führende Wissenschaftler wie Harald Meller und Johannes Krause sind im Propyläen-Programm ebenso zu Hause wie tonangebende Intellektuelle aus Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu letzteren zählen u.a. Omri Boehm, Christina von Braun und Alexander Graf Lambsdorff.  

Aktuelle Titel und Bestseller

  • Zeit meines Lebens

    Erinnerungen eines Journalisten

    32,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Liegt die Antwort in den Sternen?

    Wie Astrophysik die Rätsel der Archäologie löst

    32,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Radikaler Universalismus

    Jenseits von Identität

    22,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Die Hohenzollern und die Nazis

    Geschichte einer Kollaboration

    35,00 €Hardcover
  • Historiker streiten

    Gewalt und Holocaust – die Debatte

    26,00 €Paperback
  • 1923

    Ein deutsches Trauma

    26,00 €Hardcover
  • Den Schmerz der Anderen begreifen

    Holocaust und Weltgedächtnis

    22,00 €Hardcover

Wichtige und profilbildende Titel im Propyläen-Programm

  • Bestseller

    Die Himmelsscheibe von Nebra

    Der Schlüssel zu einer untergegangenen Kultur im Herzen Europas

    25,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Deutsche Krieger

    Vom Kaiserreich zur Berliner Republik – eine Militärgeschichte

    35,00 €Hardcover
  • Zwölf Cäsaren

    Gesichter der Macht von der Antike bis in die Moderne

    36,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Die Reise unserer Gene

    Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren

    22,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Das Buch Alice

    Wie die Nazis das Kochbuch meiner Großmutter raubten

    25,00 €Hardcover
  • Leonardo da Vinci

    Die Biographie

    39,00 €Hardcover
  • Bestseller

    Warte nicht auf bessre Zeiten!

    Die Autobiographie

    16,99 €Paperback

Kristin Rotter und Dr. Christoph Steskal

Programmleiter:innen bei Propyläen

»Uns beeindrucken Autorinnen und Autoren, die unseren Blick auf die Welt erweitern, die zeigen, wie uns das Fremde bereichert, und die Gegenwart besser verstehen lassen. Wir begeistern uns für Bücher, die die Vergangenheit in einem neuen Licht zeigen und unsere Sicht auf Kunst, Kultur und Gesellschaft grundlegend verändern.«

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren