Petra Aicher

Fräulein Anna, Gerichtsmedizin (Die Gerichtsärztin 2)

Die Schwabinger Morde
(119)
10,99 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Ein toter Säugling, eine falsche Ehefrau – Anna und Fritz ermitteln im Schwabinger Künstlermilieu

1914: Anna Zech ist die einzige Frau in der Münchener Gerichtsmedizin. Mit dem adeligen Skandalreporter Fritz von Weynand verbindet sie eine tiefe Freundschaft, und mehr sollte es für den verheirateten Fritz und die aus einfachen Verhältnissen stammende Anna eigentlich auch nicht werden. Als in einem Hinterhof im Schwabinger Künstlerviertel ein toter Säugling gefunden wird, beginnt Fritz für seine Zeitung zu recherchieren. Anna macht diese Leichenschau sehr traurig und gleichzeitig wütend. Gemeinsam mit Fritz beginnt sie zu ermitteln, da stirbt der einzige Zeuge. Die intensive Suche nach der Mutter des Kindes bringt Anna und Fritz einander näher. Bis der Krieg ausbricht.

Buchdetails

Verlag
Ullstein eBooks
Seitenanzahl
416 Seiten
ISBN
9783843729338
Erscheinungstag
27.07.2023
Preise
DE 10,99 €, AT 10,99 €

Leser:innenstimmen

  • dirk heinemann am 11.04.2024

    Mord im Schwabinger Künstlerviertel

    München, 1914: Anna arbeitet nun schon eine Weile bei der Münchner Gerichtsmedizin. Ihre Kollegen haben sie schätzen gelernt. Anna hat sich mit dem Reporter Fritz Nachtwey angefreundet. Eigentlich ist er ein Adliger, aber als Hobby betreibt er eine Zeitung und ist immer auf der Suche nach dem nächsten Skandal. In einem Hinterhof im Schwabinger Künstlerviertel wird ein toter Säugling aufgefunden. Die Gerichtsmedizin geht von einem natürlichen Tod aus. Doch wer ist die Mutter des Babys? Fritz…

    Weiterlesen
  • shiva2308 am 27.10.2023

    Anna und Fritz ermitteln wieder!

    Inhalt: -------------- 1914: Nach ca. 2 Jahren hat sich Anna gut in der Münchner Gerichtsmedizin eingearbeitet. Aber dann landet ein toter Säugling auf dem Obduktionstisch und der Fall geht Anna näher, als sie möchte. Die Mutter ist nicht auffindbar, und als sie mithilfe von ihrem Freund Fritz Nachtwey die Ermittlungen aufnimmt, stößt sie auf unerwartete Geheimnisse der Münchner Gesellschaft und es gibt weitere Tote. Mein Eindruck: -------------- »Auch die Aussetzung eines Kinds ist…

    Weiterlesen
  • evva91 am 23.10.2023

    Ein ganz besonderer historischer Krimi!

    München, 1914: Seit dem letzten großen Fall von Anna Zech, der Assistentin der Gerichtsmedizin, und Friedrich von Weynand, dem adligen Skandalreporter, sind zwei Jahre vergangen. Nun, da die ersten Kriegsmonate bereits viele Männer an die Front geholt und so manche Frau unehelich schwanger und ohne Ehemann ist, steigt die Not. So ist der tote Säugling, der in einem Hinterhof aufgefunden wird, zwar schrecklich, aber zeigt auch die Not der Frauen. Deshalb ist auch nicht überraschend, als bei der…

    Weiterlesen
  • ladyicetea am 15.10.2023

    Spannende Fortsetzung

    „Fräulein Anna, Gerichtsmedizin – Die schwabinger Morde“ ist der zweite Band der Gerichtsärztinnen-Reihe von Petra Aicher. Man muss den ersten Band nicht kennen, um die Geschichte zu lesen. Die Story setzt zwei Jahre nach Band eins an und für Anna und Fritz hat sich nicht so viel geändert. Anna arbeitet immer noch sehr kompetent in der Gerichtsmedizin und Fritz ist mal reicher Unternehmersohn und dann wieder als Skandalreporter Fritz Nachtway unterwegs. Als ein toter Säugling in einem…

    Weiterlesen
  • maggiem am 18.09.2023

    Exzellente Fortsetzung um die historische Ermittler-Reihe um Anna und Friedrich

    Das historische Buchcover gefällt mir wieder sehr gut und ähnelt dem ersten Band sehr. Dies ist nun mein zweites Buch von Petra Aicher und ich war wieder von ihrem Schreibstil begeistert. Ich habe das Buch verschlungen. Es ist eine tolle Fortsetzung dieser neuen historischen Krimi-Reihe, die in München spielt. Nachdem der Auftakt dieser historischen Krimi-Reihe eher ein historischer Roman mit Krimielemente beinhaltete, handelt es sich bei dieser Fortsetzung um einen echten historischen…

    Weiterlesen
  • azyria_sun am 14.09.2023

    Geniale Fortsetzung der Serie

    Worum geht’s? München 1914: In einem Hinterhof wird ein toter Säugling gefunden. Von der Mutter keine Spur. Die Gerichtsmedizin untersucht das tote Kind, was Anna sehr ans Herz geht. Der Fall beschäftigt sie so sehr, dass Friedrich von Weynand alias Fritz Nachtwey beginnt, Nachforschungen anzustellen. Als plötzlich eine weitere Tote auftaucht, werden die Ermittlungen immer rasanter und gefährlicher. Meine Meinung: „Fräulein Anna Gerichtsmedizin – Die Schwabinger Morde“ (Ullstein…

    Weiterlesen
  • Buchcover von Fräulein Anna, Gerichtsmedizin (Die Gerichtsärztin 2)
1 von 1

Die Gerichtsärztin

Anna Zech ist die einzige Frau in der Münchener Gerichtsmedizin. Mit dem adeligen Skandalreporter Fritz von Weynand verbindet sie eine tiefe Freundschaft, und mehr sollte es für den verheirateten Fritz und die aus einfachen Verhältnissen stammende Anna eigentlich auch nicht werden. Aber über ihre Fälle kommen sie sich näher...
Mehr dazu
  • Fräulein Anna, Gerichtsmedizin (Die Gerichtsärztin 2)

    Die Schwabinger Morde

    12,99 €Buch
  • Fräulein Anna, Gerichtsmedizin (Die Gerichtsärztin 1)

    Die Prinzregentenmorde

    12,99 €Buch

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

    Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern, unsere Website zu optimieren und um unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte Werbung zu schicken, wenn Sie andere Websites besuchen. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.