0 / 3
Leo Vardiashvili

Vor einem großen Walde

Roman
(8)
25,00 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Vom intensiven Leben in einer gefährlichen Welt

Georgien, 2010. Auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg bleibt Sabas Mutter zurück. Erst Jahre später hat sein Vater genug Geld, um nach ihr zu suchen. Doch in Tbilissi verschwindet der Vater, und auch der ihm folgende ältere Bruder. Nun ist es an Saba in das ihm unbekannte Land aufzubrechen. Begleitet von den Stimmen seiner georgischen Familie folgt Saba den Hinweisen, die sein Bruder ihm hinterlassen hat. Graffiti, versteckte Notizen, ein Manuskript. Und eine Warnung: Kehre um! Wie im Märchen wird es lebensgefährlich für Saba. Er muss in das von Russland besetzte Südossetien reisen, durch einen großen Wald, der eine Grenze ist: zwischen Ländern, zwischen Wahn und Wirklichkeit, zwischen Leben und Tod.

Ein kraftvolles Leseerlebnis, eine Geschichte mit einem alles überstrahlenden Glauben an verbleibende Inseln von Menschlichkeit.

»Ein überwältigender Roman. Voller Witz und tiefster Menschlichkeit.« Khaled Hosseini, Autor von Drachenläufer

»Romane wie dieser leuchten einem den Weg.« The Guardian

»Ein betörender Roman« The Sunday Times

Buchdetails

Verlag
Claassen
Einbandart
Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenanzahl
464 Seiten
Originaltitel
Hard by a Great Forest
Übersetzung
Aus dem Englischen von Wibke Kuhn
ISBN
9783546100946
Erscheinungstag
27.03.2024
Preise
DE 25,00 €, AT 25,70 €

Leser:innenstimmen

  • lemontree am 21.04.2024

    Sehr bewegend

    Das Cover hat erst einmal nichts mit einem Wald zu tun, doch die Bedeutung der Covergestaltung erschließt sich während des Lesens. Und somit passt es für mich. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Spannend, bewegend. Traurig und fassungslos hat es mich zurück gelassen. Wenn die Geschichte auch an bestimmten Stellen fiktiv ist, so weiß ich nun über einen Flecken der Erde besser Bescheid. Die Figuren waren authentisch und überzeugend gestaltet. Auch wenn ich die gehörten Stimmen zunächst etwas…

    Weiterlesen
  • matze08645 am 19.04.2024

    Wirklich Herz ergreifen

    Das Buch erzählt sehr realistisch, wie sich eine Familie fühlt, wenn sie in der Situation einer Notlage wie z.B. Krieg vorherrscht und dass es nicht einfach ist, seine eigenen Plane aufrecht zu erhalten. Im Gegenteil: es werden neue Pläne geschmiedet, die aber auch nicht vollständig in Erfüllung gehen. Mit den notwendigen Konsequenzen. Ich denke, das die vorliegende Geschichte in von Leo Vardiashvili's vorliegendem Roman "Vor einem großen Walde" das reelle Leben von Menschen widerspiegelt…

    Weiterlesen
  • begine am 17.04.2024

    Georgische Familie

    Der in Georgien geborene Schriftsteller Leo Vardiasvili ist schon als Kind nach London gekommen. Ich durfte ihn im Rahmen der LitCologne in der Kulturkirche in Köln live erleben. Sein Roman, Von einem großen Walde, erzählt eine Fluchtgeschichte aus dem Bürgerkrieggebiet.eines Vaters und seinen zwei Söhnen. Für die Mutter reichte das Geld nicht. Saba und sein zwei Jahre älterer Bruder fragen immer wieder nach der Mutter. Der Vater versucht das Geld zusammen zu bekommen. Einmal wird er…

    Weiterlesen
  • kasimir am 21.04.2024

    Abenteuerroman in einem fremden Land

    Die Mutter müssen sie zurücklassen, als der Vater mit seinen zwei kleinen Söhnen das bürgerkriegsgebeutelte Georgien Richtung Großbritannien verlässt. Während die Söhne in London erwachsen werden, gelingt es ihm nie, sie zu sich zu holen, und schließlich stirbt sie im fernen Georgien, ebenso wie alle anderen dort verbliebenen Verwandten. Nach vielen Anläufen macht sich der Vater auf, nach ihren Spuren in Georgien zu suchen, und kehrt nicht zurück. Nun ist der ältere Bruder an der Reihe zu…

    Weiterlesen
  • xbooklover am 21.04.2024

    Die Grenzen der Menschlichkeit

    „Vor einem großen Walde" von Leo Vardiashvili entführte mich unmittelbar auf eine eindringliche Reise durch die Wirren der georgischen Geschichte und die Tiefen der menschlichen Seele. Inmitten des Bürgerkriegsgebiets findet sich Saba wieder, ein junger Mann, der auf der Suche nach seiner Familie ist. Seine Mutter musste er zurücklassen, und nun verschwinden auch sein Vater und sein älterer Bruder in den Straßen von Tbilissi. Was folgt, ist eine fesselnde Geschichte voller Wendungen und…

    Weiterlesen
  • yellowdog am 20.04.2024

    Die Suche

    Mit dem auf englisch schreibenden Leo Vardiashvili gibt es eine neue Stimme der Georgischen Literatur. Er schreibt moderner als andere bekannte georgische Schriftsteller. Er lässt das unterhaltende Element mit einfließen, da ihm das selbst wichtig ist. Es ist ein spannendes Buch über eine Familie, die flüchten musste. Die Mutter konnte nicht mitkommen. Versuche sie nachzuholen gelangen nicht. Das ist aber mehr die Vorgeschichte. Der Hauptteil zeigt den Protagonisten, der erstmals seit seiner…

    Weiterlesen

Pressestimmen

«Ein Land, das wie ein Zauberreich wirkt.»

Focus

«Empfehlung!»

RBB Radio Eins

Kurt von Hammerstein, 08.04.2024

»Es ist ein großartiges, ergreifendes und mitreißendes Buch.«

Der Spiegel

Sebastian Hammelehle, 28.03.2024

»Ein unglaublich gutes Buch – mehr als lesenswert!«

Eschborner Stadtmagazin

Lutz Reigber, 27.03.2024

»›Vor einem großen Walde‹ entfaltet einen erheblichen Sog und lässt mit Saba nur so durch die Seiten gleiten.«

buch-haltung.com

Marius Müller, 27.03.2024

»Ich lese gerade dieses Buch von Leo Vardiashvili (packt es aus ihrer Stofftasche und hebt es hoch). Er kam mit zwölf Jahren aus Georgien nach London und erzählt eine unglaublich dramatische Geschichte. Es ist etwas wirklich Schreckliches passiert, und trotzdem ist das Buch lustig und klug und leicht und hinreißend. Wenn man Leos Buch liest, fühlt man sich trotz dem Schrecklichen getröstet und lernt etwas über den Bürgerkrieg in Georgien, was ein Zeitungsartikel niemals ausdrücken könnte.«

Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Zadie Smith, 26.11.2023

»Ein Roman mit großer Sogwirkung, heiter und tiefgründig.«

Elif Batuman

»Das Herz der Vergangenheit wird aufgesprengt. Das Gefühl der Zugehörigkeit und der Nichtzugehörigkeit wird authentisch erzählt. Liebevoll und rau und komisch.«

Colum McCann

»Ein überwältigender Roman. Voller Witz und tiefster Menschlichkeit. Ich habe geschluckt, gelacht, geweint. Die Reise in sein Geburtsland wird für einen geflohenen Georgier zu einer Odyssee. Wie er seine Familie zu retten versucht, hat mein Herz aufgewühlt, und ich wollte immer weiterlesen.«

Khaled Hosseini

Leo Vardiashvili
Autor

Leo Vardiashvili

Leo Vardiashvili ist in Tbilissi aufgewachsen.  Als er zwölf ist, immigriert seine Familie aus dem postsowjetischen Georgien nach England. Er hat in London Literatur studiert und arbeitet heute als Steuerberater in Birmingham. 

Mehr erfahren

Leo Vardiashvili über "Vor einem großen Walde"

  • Buchcover von Vor einem großen Walde
  • Buchcover von Vor einem großen Walde
  • Buchcover von Vor einem großen Walde
1 von 3

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

    Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern, unsere Website zu optimieren und um unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte Werbung zu schicken, wenn Sie andere Websites besuchen. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.