0 / 3
Samuel Finzi

Samuels Buch

Ein autobiografischer Roman
(70)
12,99 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: Lieferbar ab 27.06.2024

Inhaltsangabe

Vom Balkan nach Berlin

Bulgarien in den 1970er-Jahren. Mitten im Sozialismus führen die Finzis das Leben der Bohème: Da ist der elegante Großvater, der seine Hüte noch aus den Zeiten des Zaren retten konnte. Die zähe Großmutter Mathilda, die die stalinistische Psychiatrie samt Elektroschocks und Eiswasser überlebte. Die Mutter, die es versteht, aus einer Scheibe Parmaschinken die ganze Leichtigkeit des Dolce Vita zu ziehen. Und der Vater, der seinem Sohn auf einer Reise in den Westen das Tor zur Freiheit aufstößt: Diese bunte, vielgestaltige Welt erkundet der junge Samuel und ahnt schon bald, dass das Glück jenseits der engen Grenzen der Heimat wartet.

In treffsicheren Anekdoten, mit furiosem Witz und großer Wärme erzählt Samuel Finzi vom Paradies der Kindheit und der Revolte der Jugend, verwebt Vergangenes und Gegenwärtiges und schreibt ganz nebenbei über das gelingende Leben im falschen System.

Buchdetails

Verlag
Ullstein Taschenbuch
Einbandart
Broschur
Seitenanzahl
ca. 224 Seiten
ISBN
9783548069487
Erscheinungstag
27.06.2024
Preise
DE 12,99 €, AT 13,40 €

Leser:innenstimmen

  • tilman am 12.02.2024

    eine tolle Familie

    Bulgarien in der 1970er Jahren. Das Land macht viele Veränderungen durch, es gibt viel Wandel und die Politik hat viel Einfluss. Die Familie Finzis aber lebt ein anderes Leben. Geprägt von Kunst und Kultur, leben sie ein besonderes Leben. Jeder hat seine Geschichten, sein Päckchen und doch ist man immer offen. Als Samuel mit dem Vater in den Westen reist, sieht und erlebt er eine ganz neue, andere Welt. Samuel interessiert sich für Musik, aber im Schauspiel findet er seine Passion und das ist…

    Weiterlesen
  • adelebooks am 02.07.2023

    Staatssozialismus mit den Augen eines Kindes…

    Samuel Finzis Schauspiel begeistert. Doch kann er dieses Talent auch in Literatur übersetzen? Er kann es! Man kann das Buch als noch eine Schauspielerbiographie lesen. Oder, und das macht es für mich eigentlich erst besonders und uneingeschränkt lesenswert, als einen kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Einblick in das Bulgarien der 70er und 80er Jahre, und das Aufwachsen, die Träume und Gedanken eines neugierigen und schon früh seines Unterhaltungstalents bewussten Jungen, in einem…

    Weiterlesen
  • blubie am 11.06.2023

    Sympathische Autobiografie

    Ich muss ehrlich zugeben, bis zu diesem Buch kannte ich Samuel Finzi nicht, ich habe sogar extra bei IMDB nachgesehen... keinen einzigen seiner Filme habe ich je gesehen. Und dennoch war es eine sehr erhellende Lektüre, die mir nicht nur den Schauspieler selbst und seine Familie, sondern auch das kommunistische Bulgarien näher gebracht hat. Eigentlich ist es kein herkömmlicher Roman, es sind kurze Kapitel mit Anekdoten aus der Kindheit und Teenagerzeit Finzis, die uns - chronologisch…

    Weiterlesen
  • pitty318 am 21.05.2023

    Nicht nur die eigene Geschichte sehr lebendig erzählt

    Das Cover besteht aus einem alten Foto aus der Jugendzeit von Samuel Finzi und zeigt ihn bei einem Kopfstand im Freundeskreis. Da das Foto ebenfalls auf dem Kopf steht, ist es ein irritierender Anblick, wodurch das Titelbild meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. In Samuel Buch erzählt Samuel Finzi aus seinem Leben als kleiner Junge, Teenager und junger Erwachsener im kommunistisch regierten Bulgarien. Geboren 1966 in eine Künstlerfamilie, sein Vater ist Schauspieler, seine Mutter…

    Weiterlesen
  • gabriele 60 am 14.05.2023

    Bulgarische Jugenderinnerungen eines Privilegierten

    Dies war bereits meine zweite von einem Autor eingelesene Autobiografie innerhalb kurzer Zeit. Ich habe sie sehr gern gehört, habe ich doch mehr über die Kinder- und Jugendjahre des aus Bulgarien stammenden Schauspielers Samuel Finzi, den ich sehr schätze, erfahren. Während des Hörens auf seine sympathische Stimme sah ich das kleine Schlitzohr vor mir, das es unter anderem schaffte, einen Tauchsieder zum Explodieren zu bringen. Der Sohn eines bulgarischen Schauspielers und einer…

    Weiterlesen
  • herzchen.65 am 12.05.2023

    Sehr interessant

    Samuel Finzi kannte ich bisher nur aus mehreren Kinofilmen und aus dem Fernsehen. Dieses Buch habe ich zufällig entdeckt und freute mich ihn einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. In "Samuels Buch" erzählt Samuel Finzi von seiner Kindheit und Jugend. 1966 wurde er im sozialistisch geprägten Bulgarien geboren, wuchs in einer künstlerischen Familie in Sofia auf und sehnte sich schon früh nach einem freieren Leben im Westen. Er erzählt in einzelnen Anekdoten von seinen Ferien am Meer,…

    Weiterlesen

Pressestimmen

'Samuel Finzi: Der vielschichtige Menschendarsteller beweist in in seinem autobiografischem Roman sein literarisches Talent.'

WINA - Das jüdische Stadtmagazin

Marta Halpert, 12.05.2023

'Samuel Finzi ist der Weg für eine künstlerische Karriere vorgezeichnet. Ob Dirigent, Regisseur oder Diplomat - wichtig war für den jungen Samuel die Perspektive, auszubrechen aus der miefigen Enge der sozialistischen Gesellschaft. Wunderbar feinsinnig zeichnet er in seinen Memoiren das Bild einer Familie zwischen der Lust aufs Leben und der Anpassung an das spießige und autoritäre Umfeld im real existierenden Sozialismus.'

Radio Bremen Zwei

Bernd Scholz, 12.05.2023

""Samuel Finzi führt mit leichter Hand durch die sozialistische Schwere. Was für ihn zählt, ist das Menschliche." 'Samuel Finzi versagt sich in dem autobiografischen Entwicklungsroman jede effekthascherische Geste, auch die abenteuerlicheren Episoden hat er gekonnt lakonisch niedergeschrieben. So kommen mit phantastischer Erinnerungsgabe ausgeschmückte Miniaturen aus einer Kindheit in der bulgarischen Klein-Bohème zum Leben.'

Neue Zürcher Zeitung

Andreas Scheiner, 12.05.2023

’Samuel Finzi hat mit großer Fabulierlust einen sehr unterhaltsamen Roman geschrieben.’

Freundin

Ulrike Schädlich, 03.05.2023

"Als Autor versteht er es, die Leser in seinen Bann zu ziehen. Seine Familien-Geschichte geht ans Herz.'

Bunte

Stephanie Göttmann-Fuchs, 03.05.2023

'Kindheitserinnerungen authentisch aufzuschreiben - das gehört zu den schwierigsten der schriftstellerischen Disziplinen, doch Finzi meistert sie mit beneidenswerter Leichtigkeit. ... Mit Samuels Buch hat Samuel Finzi eine Liebeserklärung an seine Eltern und Großeltern geschrieben, an schräge Onkel, Tanten, Freunde und Bekannte der Familie, die mit Kinderaugen betrachtet ziemlich gerade dastehen dürfen, weil sie einfach nur so sind, wie sie sind. Diese Charakter-Miniaturen nimmt man mit, wenn das Buch längst zu Ende ist.'

Jüdische Allgemeine

Sophie Albers, 01.05.2023

’Samuels Buch’ heißt der Roman des in Plovdiv durch einen Lachanfall seiner Mutter zu früh auf die Welt gekommen Bühnentiers. Samuel Finzi, angestiftet zum Erzählen von Maxim Biller, fabuliert sich durch seinen aberwitzigen Schelmenroman.’

Welt am Sonntag

Mara Delius, 30.04.2023

'Ein an Sprachwitz und Anekdoten reiches Werk.'

Süddeutsche Zeitung

Franz Wimmer, 26.04.2023

"Es heißt ja, Geschichten passieren denen, die davon erzählen können. 'Samuels Buch' ist der Beweis dafür.“

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Tobias Rüther, 22.04.2023

'Mit viel Witz erzählt Samuel Finzi von seiner Jugend in Bulgarien.'

RBB Kultur

Tobias Maier, 15.04.2023

'Samuel Finzi überrascht immer wieder mit Geschichten, die sein Talent für komische Dramen zeigen, wie der Schulausflug zu den antiken Stätten in Griechenland, wo die Schüler aus Bulgarien Touristen ein antikes Stück vortragen, in weiße Bettlaken gewickelt. 'Samuels Buch' handelt von Familie, Freundschaft und dem Drang nach Freiheit. Und von der Kraft der Kunst. Es ist eine Kunst des intelligenten Improvisierens im Alltag wie auf der großen Bühne, mit Demut so gut wie mit Witz.'

Der Tagesspiegel

Rüdiger Schaper, 13.04.2023

'Durch die Augen des Heranwachsenden beobachten wir mit ihm politische Entwicklungen, erfahren in teils humorigen Szenen von seiner jüdischen Herkunft, seinem Rendezvous mit dem Kapitalismus oder vom Schulausflug nach Griechenland - hier outet sich Samuel Finzi als grandioser Erzähler.'

Galore

Maria Nowotnick, 06.04.2023

"Fast wie auf der Bühne: Kein Wort zu viel, keine Requisiten, nur ein Fingerzeig. Und in den Lücken pulsiert das Leben."

nachtkritik.de

Christian Rakow, 29.03.2023
Samuel Finzi
Autor

Samuel Finzi

Samuel Finzi, 1966 in Plovdiv, Bulgarien, geboren, zählt heute zu den gefragtesten Schauspielern im europäischen Raum und hat in über 150 Filmproduktionen mitgespielt, darunter Kino-Highlights wie KokowäähFritz Lang und Herrliche Zeiten. Für seine herausragenden Arbeiten in Film und Theater wurde er von Feuilleton wie Publikum begeistert gefeiert und vielfach ausgezeichnet, u.a. als Schauspieler des Jahres, mit dem Deutschen Schauspielpreis und dem Gertrud-Eysoldt-Ring.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Samuels Buch
  • Buchcover von Samuels Buch
  • Buchcover von Samuels Buch
1 von 3

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

    Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern, unsere Website zu optimieren und um unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte Werbung zu schicken, wenn Sie andere Websites besuchen. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.