0 / 3
Lauren Groff

Matrix

Roman
(113)
13,99 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Eine Geschichte von weiblicher Gemeinschaft und Macht. Ein Fest der Erzählfreude, der Erfindungskraft und des Intellekts. Das neue Meisterwerk von Lauren Groff.

Marie ist siebzehn Jahre alt, groß und ungelenk und nach allgemeiner Ansicht ungeeignet für die Ehe und das höfische Leben. Sie verehrt ihre Königin, Eleonore von Aquitanien, doch die verstößt sie mit einem Lächeln: Marie soll Priorin eines abgelegenen Klosters werden, irgendwo im Schlamme Englands, fern von den zärtlichen Zuwendungen ihrer Dienerin. Lebendig begraben in der Gemeinschaft verarmter, frierender, hungernder Nonnen – ausgerechnet sie, die aus einer Familie von Kriegerinnen stammt und alles andere als fromm ist. Doch in der Abgeschlossenheit des Klosters findet Marie für sich und ihre Schwestern ungeahnte Möglichkeiten von weltlichem Einfluss, Wohlstand und neuer Gemeinschaft.

Matrix erzählt die Geschichte einer fehlbaren Heldin: einer Frau – kriegerisch, imposant, machtbewusst, hingebungsvoll –, deren Visionen verlorengehen, wie so viele Stimmen starker Frauen im Lauf der Geschichte. Der neue, flirrend aufregende Roman von Lauren Groff erweckt sie zum Leben und beschwört die utopische Kraft weiblicher Kreativität in einer korrumpierten Welt.

Buchdetails

Verlag
Ullstein Taschenbuch
Einbandart
Broschur
Seitenanzahl
320 Seiten
Originaltitel
Matrix
Übersetzung
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Jacobs
ISBN
9783548068541
Erscheinungstag
26.10.2023
Preise
DE 13,99 €, AT 14,40 €

Leser:innenstimmen

  • yellowdog am 16.10.2022

    Sprachlich stark und mit einem poetischen Ton

    Die amerikanische Schriftstellerin Lauren Groff ist eine Autorin, die nicht in erste Linie historische Romane schreibt, obwohl die Handlung von Matrix im 12.Jahrhundert angesiedelt ist. Doch die Autorin will mehr zeigen als nur eine historische Kulisse. Es geht um Entwicklung und Selbstbestimmung. Es gibt einen Bezug zu Eleonore von Aquitanien, aber Protagonistin ist Marie de France, die offenbar auch eine historische Persönlichkeit ist. Viel ist von ihr anscheinend nicht bekannt. Lauren…

    Weiterlesen
  • buch-haltung am 14.09.2022

    Sister, Act!

    Nein, mit den Spielfilmen der Wachowskis hat Lauren Groffs neuer Roman Matrix wirklich nichts zu tun, auch wenn das Cover mit seiner leicht psychedelischen Anmutung falsche Fährten setzt. Vielmehr hilft der Blick ins lateinische Wörterbuch, das für Matrix die Bedeutungen der Mutter, des Muttertiers und der Stammmutter ausweist. Alle diese Funktion nimmt in Groffs historischem Roman die Nonne Marie war, die zur Beginn des Hochmittelalters ein Kloster zur wirtschaftlicher Blüte führt und dem…

    Weiterlesen
  • julemaus94 am 12.09.2022

    Starke Frauen als Vorbild

    Frauen haben schon immer den Lauf der Welt beeinflusst. Was sie bewirken können, wenn sie sich gegenseitig stärken und unterstützen, zeigt Lauren Groff ansprechend am Beispiel von Marie de France und strickt die Geschichte einer historischen Figur, über die nur wenig bekannt ist, weiter. Die 17-jährige Marie lebt als uneheliches Kind und Resultat einer Vergewaltigung am Hofe ihrer Halbschwester Eleonore von Aquitanien, bis diese sie als Priorin in ein englisches Kloster abschiebt. Auch wenn…

    Weiterlesen
  • hesi am 10.09.2022

    Mein Name ist Marie

    Marie ist 17, als Eleonore von Aquitanien sie vom königlichen Hof in Westminster verbannt. Zu grobschlächtig und bar jeglicher Reize für einen Ehemann soll sie Priorin eines armseligen Klosters werden: baufällige Nebengebäude und morsche Zäune sind der erste Anblick, der sich ihr bietet, gefolgt von vierzehn frischen Gräbern, Nonnen, die einer seltsamen Krankheit zum Opfer gefallen sind. Was sie zunächst an ihrem Leben verzweifeln lässt, wird ihre Lebensaufgabe: sie wird dieses verarmte,…

    Weiterlesen
  • marialein am 08.09.2022

    Große Visionen

    Auf den ersten Blick ist „Matrix“ einfach „nur“ ein zutiefst feministisches Werk, das veranschaulicht, wie Frauen ohne Männer eigentlich mindestens genauso gut dran sein können. Im tiefsten Mittelalter, geprägt von Dogmen und der Unterwerfung der Frau, erleben wir Marie, eine in vielerlei Hinsicht sehr ungewöhnliche Romanfigur, die mir auf Anhieb sympathisch war. Als uneheliche Tochter aus dem Hause Plantagenet kommt Marie zunächst nach dem Tod ihrer Mutter an den englischen Königshof, wird…

    Weiterlesen
  • fraedherike am 01.09.2022

    Historische Powerfrau

    England, Mitte der 12. Jahrhunderts. Nach dem Tod ihrer Mutter ist Marie eine Halbwaise; ihren Vater kennt sie nicht. Doch was sie weiß: Er war blaublütig, ein Teil der französischen Krone - und er hat ihre Mutter vergewaltigt. Mit allem, was sie hat, flieht sie an den Hof ihrer Halbschwester, Königin Eleanore von Aquitanien. Sie verehrt, hegt brennende Gefühle für sie, doch Eleanore verstößt sie: Marie sei ein Schandfleck auf ihrem Hof, so groß und ungelenk, geradezu hässlich, gänzlich…

    Weiterlesen

Pressestimmen

»Ein faszinierender Roman über weiblichen Ehrgeiz, kluge Machtpolitik und den Wunsch nach Freiheit.«

DLF Kultur Lesart

Dorothea Westphal, 23.09.2022

»Lauren Groff bietet uns das pralle Leben: Liebe und Intrige, Zusammenhalt und Sabotage. Sie führt uns in eine fremde mittelalterliche Szenerie, und trotzdem begegnen wir immer wieder Vertrautem.«

MDR Kultur

Claudia Ingenhoven, 21.09.2022

»Eine packende Geschichte über feministische Selbstermächtigung und queere Liebe.«

Madame

»Die Schilderung eines atemberaubenden Kraftaktes, einer Schule in Notlagenbewältigung. Und auf eine fantasievolle Freude und durchaus auch Erotik ausstrahlende Weise eine Art Fortbildungskurs darin, wie man ein Unternehmen, wie dieses Kloster eines ist, erfolgreich führen könnte.«

NDR Kultur

Annemarie Stoltenberg, 06.09.2022

»Ein beinahe ungezügelter Roman, geschrieben im vollsten Vertrauen auf die Kraft der Erfindung.«

Welt

Wieland Freund, 04.09.2022

»Eine feministische Utopie, die auf bewegende Weise von den Ideen erzählt, auf die Frauen kommen können, wenn sie sich selbst überlassen sind.«

SWR2

Eva Marburg, 01.09.2022
Lauren Groff
Autorin

Lauren Groff

Lauren Groff, 1978 geboren, lebt in Gainesville, Florida. Ihr Roman Licht und Zorn ist einer der größten Erfolge der amerikanischen Literatur der vergangenen Jahre. Er stand ebenso wie Matrix und ihre Erzählungen auf der Shortlist des National Book Award.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Matrix
  • Buchcover von Matrix
  • Buchcover von Matrix
1 von 3

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

    Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern, unsere Website zu optimieren und um unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte Werbung zu schicken, wenn Sie andere Websites besuchen. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.