0 / 4
Markus Gabriel

Warum es die Welt nicht gibt

12,00 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Die Welt gibt es nicht. Aber das bedeutet nicht, dass es überhaupt nichts gibt. Mit Freude an geistreichen Gedankenspielen, Sprachwitz und Mut zur Provokation legt der Philosoph Markus Gabriel dar, dass es zwar nichts gibt, was es nicht gibt – die Welt aber unvollständig ist. Wobei noch längst nicht alles gut ist, nur weil es alles gibt. Und Humor hilft durchaus dabei, sich mit den Abgründen des menschlichen Seins auseinanderzusetzen.

Buchdetails

Genre
Wissen & Werte
Verlag
Ullstein Taschenbuch
Einbandart
Broschur
Seitenanzahl
272 Seiten
ISBN
9783548375687
Erscheinungstag
07.01.2015
Preise
DE 12,00 €, AT 12,40 €

Pressestimmen

""Markus Gabriel zeigt mit Verve, wie man abseits akademischer Einhegungen zentrale philosophische Fragen ohne Abstriche verhandeln kann."

FAZ

Hannah Lühmann, 24.07.2013

Es (das Buch) macht große Lust, sich Fragen nach Wirklichkeit, Religion und Sinn zu stellen..."

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"Unterhält auf das Klügste."

Morgenpost Sachsen

"Ein wirklich grandioses Buch."

BR3 Mensch, Otto!

Thorsten Otto, 17.07.2013

"Gabriel erklärt verständlich und sehr amüsant seine Sicht auf die Welt (die es ja nicht gibt).

Österreich

"Ein Buch, bei dem man sich freuen kann, dass es vergangene Woche in der Spiegel-Bestsellerliste auftauchte."

taz.de

Tim Caspar Boehme, 06.07.2013

"Gabriel (hat) fraglos das Zeug, zu einem Stern in der Wissenschaft zu werden."

Aachener Nachrichten / Aachener Zeitung

Axel Borrenkott, 03.07.2013

"Ein engagiertes Plädoyer für den Mut zur Sinnfrage und für mehr Vielfalt in der Wissenschaft."

General-Anzeiger

"Mit intellektuellem Witz und Lust an der gedanklichen Provokation untersucht er die ewigen Fragen der Menschheit."

Der Spiegel

Roman Leick, 01.07.2013

"Eine großartige Gedankenübung."

www.gaiamedia.org

Slavoj Žižek, 01.07.2013

"Gabriel hat den spannenden Krimi geschrieben, der gute Philosophie ja immer auch ist."

Welt

Jan Küveler, 29.06.2013

"Er befreit von der Schüchternheit vor großen Fragen, und das mit Witz und manch kessem Seitenhieb."

Spiegel Kultur

Johannes Saltzwedel, 24.06.2013

"Das schwungvoll geschriebene Werk ist von dem Ehrgeiz getragen, eine eigene Philosophie in Grundzügen zu entwickeln."

NZZ

Uwe Justus Wenzel, 11.06.2013

"Mit Freude an geistreichen Gedankenspielen, Sprachwitz und Mut zur Provokation."

Schwaben Echo

"Das Buch hat Wucht und macht zugleich Spaß ... Man wird noch viel von Markus Gabriel hören."

Süddeutsche Zeitung

Johan Schloemann, 10.06.2013

Markus Gabriel, geboren 1980, studierte in Bonn, Heidelberg, Lissabon und New York. Seit 2009 hat er den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn inne und ist dort Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie. Er ist Direktor des interdisziplinären Center for Science and Thought und regelmäßiger Gastprofessor an der Sorbonne (Paris 1) sowie der New School for Social Research in New York City.  Seit 2022 ist er Academic Director an The New Institute in Hamburg.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Warum es die Welt nicht gibt
  • Buchcover von Warum es die Welt nicht gibt
  • Buchcover von Warum es die Welt nicht gibt
  • Buchcover von Warum es die Welt nicht gibt
1 von 4

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren