0 / 4
Wolf Wondratschek

Selbstbild mit russischem Klavier

Roman
22,00 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

„Wolf Wondratscheks Erzählen ist Seelenarchäologie.“ Michael Kohtes, DIE ZEIT  

„Früher begann der Tag mit einer Schusswunde“ – mit dieser Sammlung kurzer Prosatexte schrieb Wolf Wondratschek sich in den Status eines Kultautors. Als radikaler, liebender, experimenteller Bohemien verfasste er Verse von lakonischer Eleganz. Sein neuer Roman „Selbstbild mit russischem Klavier“ ist eine glühende Hommage an die Musik und die Freiheit der Kunst.

In einem Wiener Kaffeehaus lernt ein Schriftsteller den alten Russen Suvorin kennen. Suvorin war ein erfolgreicher Pianist, doch das ist lange her. Nun steht er am Ende seines Lebens, will seine Geschichte erzählen. Gebannt hört ihm der Schriftsteller zu, denn in Suvorins Schicksal spiegeln sich ein Wille, eine Energie, die ihm vertraut sind. Und immer geht es ums Ganze: um Freiheit und Rebellion, Schönheit und Verfall, um das von der Kunst geschaffene Unvergängliche. Schon bald bekommt die Begegnung der beiden Männer, die zunächst rein zufällig anmutet, etwas Schicksalhaftes. Ein Roman voll schweifender Sehnsucht, Romantik und echtem Leben aus der Feder eines der großen deutschsprachigen Gegenwartsautoren.

Buchdetails

Verlag
Ullstein Hardcover
Einbandart
Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenanzahl
272 Seiten
ISBN
9783550050701
Erscheinungstag
10.08.2018
Preise
DE 22,00 €, AT 22,70 €

Pressestimmen

"Am Ende überwiegt ein wohliges Gefühl, Großartiges gelesen zu haben."

Potsdamer Neueste Nachrichten

Sarah Kugler, 31.01.2019

"Wolf Wondratschek zu lesen, bleibt ein Ereignis."

Rheinische Post

Lothar Schröder, 05.11.2018

" Ein Buch, in dem jedes Wort sitzt, kein Satz zu lang ist und das Weglassen die Pose ersetzt. Vielleicht muss man das draufgängerische Leben eines Wolf Wondratschek geführt haben, um so schreiben zu können."

WDR 5

Dirk Hohnsträter, 06.10.2018

"Auf jeder einzelnen Seite seines Romans gelingen ihm Sätze, die es wert wären, in einem Gedicht zu stehen. Mit anderen Worten: Wolf Wondratschek ist ein verdammt cooler Dichter."

Der neue Tag

Bernhard Setzwein, 29.09.2018

"... diese Kaffeehaus-Plaudereien. Sie berühren durch leise Melancholie und gefallen durch die schlichte Schönheit der der Sätze."

Münchner Merkur

Michael Schleicher, 01.09.2018

" ... beweist eindrucksvoll, das Wolf Wondratschek zu den bedeutendsten Schriftstellern der Gegenwart gehört."

Rolling Stone

Martin Willems, 30.08.2018

"Mit "Selbstbild mit russischem Klavier" ist Wolf Wondratschek ein lichtes Spätwerk geglückt, das zum Schönsten und Ergreifendsten dessen gerechnet werden darf, was dieser Dichter in mehr als fünf Jahrzehnten zu Papier gebracht hat. Allerschwerstes wird hier in federleichten Sätzen geborgen und kunstvoll in der Schwebe gehalten."

SWR

Peter Henning, 19.08.2018

"Ein bisschen Thomas Bernhard klingt da an beim Sezieren der festgefügten gesellschaftlichen Ordnung, ein wenig Samuel Beckett beim Rebellieren gegen den Niedergang des greifbar Schönen in einer dem absurden gedanklichen Ausverkauf anheim gefallener Realität - und doch ist es stets dieser böse lyrische, das verkrampfte Herz erweichende, entfernt traurige typische Wondratschek-Klang, der einem im Ohr bleibt."

Nürnberger Nachrichten

Bernd Noack, 16.08.2018

"Vom wilden Pop-Poeten ist Wondratschek zum filigranen Wortzauberer gereift."

Badische Zeitung

Ulrich Rüdenauer, 14.08.2018

"Sprachmächtig ist dieser Roman, sehr intensiv, nachdenklich."

NDR Kultur

Katja Weise, 13.08.2018

"Wondratschek ist ein Dichter. Einer unserer großen. Mehr ist nicht zu sagen. Chapeau!"

Die Presse

Oliver vom Hove, 11.08.2018
Wolf Wondratschek
Autor

Wolf Wondratschek

Wolf Wondratschek wuchs in Karlsruhe auf. Von 1962 bis 1967 studierte er Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie an den Universitäten in Heidelberg, Göttingen und Frankfurt am Main. Seit 1967 lebte er als freier Schriftsteller zunächst in München. In den Jahren 1970 und 1971 lehrte er als Gastdozent an der University of Warwick, Ende der 1980er-Jahre unternahm er ausgedehnte Reisen unter anderem in die USA und nach Mexiko. Er lebt seit 1996 in Wien.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Selbstbild mit russischem Klavier
  • Buchcover von Selbstbild mit russischem Klavier
  • Buchcover von Selbstbild mit russischem Klavier
  • Buchcover von Selbstbild mit russischem Klavier
1 von 4

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren