Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader

Mein Chef ist irre – Ihrer auch?

Warum Psychopathen Führungskräfte werden und wie Sie das überleben
15,99 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Ein Drittel der 45 Millionen lohnabhängigen Beschäftigten leidet täglich unter den geistigen Erkrankungen ihrer Chefs. Sie klagen über psychopathische Vorgesetzte mit (All-)Machtphantasien, die als unerträgliche Willkürherrscher, Mobber, Panikmacher oder Hysteriker Angst verbreiten. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt: Wer eine Führungsposition bekleidet, hat oft übersteigerte Persönlichkeitsmerkmale oder gar Persönlichkeitsstörungen und die Empathie nimmt mit jeder Hierarchieebene ab.
Warum und wie kommen diese Menschen auf diese Posten? Was treibt sie zur Macht? Die Psychologen Hesse/Schrader berichten von den Macken der Macher - vom kleinen Schikaneur aus dem Mittelstand bis zum kriminellen CEO eines Weltunternehmens. Eine Chef-Typologie hilft dem Leser, den eigenen Chef zu analysieren, um dann bereits erfolgreich erprobte Handlungsstrategien anwenden zu können.

Buchdetails

Genre
Finanzen & Management
Verlag
Ullstein eBooks
Seitenanzahl
ca. 250 Seiten
ISBN
9783843723442
Erscheinungstag
30.06.2022
Preise
DE 15,99 €, AT 15,99 €

Jürgen Hesse, geboren 1951 in Berlin, studierte von 1973 bis 1981 Psychologie an der Freien Universität Berlin. Seit 1992 leitet er das Büro für Berufsstrategie, das bundesweit in Karrierefragen berät und jährlich ca. 800 Seminare durchführt.Von 1982 bis 2009 war er Geschäftsführer der Telefonseelsorge Berlin . Gemeinsam mit Hans-Christian Schrader hat er zahlreiche Bewerbungsratgeber geschrieben, deren Auflage in die Millionen geht.

Mehr erfahren
Mein Chef ist Irre: Buch auf dem Schreibtisch

Nichts macht Ihren Job schöner als die Abwesenheit Ihres Chefs?

Viele Chefs nerven – die einen mehr, die anderen weniger. Leider geht es auch noch viel, viel schlimmer. Manche haben es mit Chefs zu tun, die ihren Mitarbeitern das Arbeitsleben permanent zur Hölle machen. Ein Drittel der 45 Millionen lohnabhängig Beschäftigten leidet täglich unter den geistigen Störungen ihrer Chefs. Aber warum ist das so? Was zieht sie in Führungspositionen? Und wie können wir uns vor ihnen schützen?

Mein Chef ist Irre: Sie helfen uns am meisten, wenn Sie bei der Konkurrenz anfangen.

Der Narzisst

Grandiose Narzissten sind die am häufigsten anzutreffenden mental entgleisten Vorgesetzten, mit denen Sie es in der Arbeitswelt zu tun bekommen können. Bewunderung zu erfahren, ist die primäre Droge, nach der Narzissten süchtig sind. Sie treibt sie um und an. Eine Führungsposition streben sie an, weil diese ihnen Prestige und Macht und damit verbunden die Bewunderung von vielen einbringt.

Mein Chef ist Irre: Schon wieder Urlaub? Ihr Leben hätt ich gerne.

Der Tyrann

Tyrannische, aggressiv-autoritäre Menschen begegnen uns leider immer noch und immer wieder in der Arbeitswelt. In den Köpfen dieser Menschen herrschen Vorurteile, Schwarz-Weiß-Denken, Doppelmoral und der Wunsch, andere stets und ständig zu dominieren. Sie sind häufig aufbrausend und laut, zynisch und intolerant. Sie zeigen häufig zwei ausgeprägte Gesichter: nach oben kriecherisch und buckelnd, nach unten tretend – das sogenannte Radfahrer-Prinzip!

  • Buchcover von Mein Chef ist irre – Ihrer auch?
1 von 1

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren