0 / 4
Ayad Akhtar

Homeland Elegien

Roman
12,00 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

„Genau der Schriftsteller, den wir brauchen.“ Daniel Kehlmann, FAZ

„Leidenschaftlich, verstörend, fesselnd.“ Salman Rushdie

„Ein herzzereißendes Porträt von Amerikanern, die von der Welt nach 9/11 zum Anderssein verbannt wurden." Jennifer Egan

Ayad Akhtars "Homeland Elegien" ist ein intelligenter Roman über den zerrütteten Zustand des heutigen Amerikas. Über ein Amerika, in dem die Ideale der amerikanischen Demokratie den Göttern der Finanzindustrie geopfert wurden und eine TV-Persönlichkeit Präsident werden konnte.
Es ist ein persönliches Memoir über die Erfahrungen von im Westen lebenden Muslimen, insbesondere nach 9/11, und eine Reflexion über die Möglichkeit einer westlichen muslimischen Identität.
Es ist die intellektuelle Biografie eines künstlerischen Ausnahmetalents und eine manchmal komische, manchmal bewegende, manchmal konfliktreiche Einwandererfamiliengeschichte.
Und nicht zuletzt erzählt der Roman mit großem Esprit und aus ungewohnter Perspektive globale Zeitgeschichte, vom Konflikt zwischen Pakistan und Indien über den ersten Afghanistan Krieg bis hin zu Osama bin Laden und dem islamistischen Terror der jüngsten Gegenwart.

Buchdetails

Verlag
Ullstein Taschenbuch
Einbandart
Broschur
Seitenanzahl
464 Seiten
Originaltitel
Homeland Elegies
Übersetzung
Aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren
ISBN
9783548064925
Erscheinungstag
01.11.2021
Preise
DE 12,00 €, AT 12,40 €

Pressestimmen

»‘Homeland Elegien‘ ist ein eindringlicher, sezierend genauer und tragikomischer Roman über die Geschichte einer Familie und den Aufstieg eines Autors.«

ORF

Wolfang Seibel, 06.12.2020

»In seinem fulminanten Amerika-Roman rechnet Ayad Akhtar ab mit Trump und dem, wofür dieser steht.«

NZZ

Angela Schader, 30.11.2020

»Ein flirrend hybrider Text im besten Sinne, Coming-of-Age-Geschichte, Essay, Erkundung, Autofiktion, Familiengeschichte, Migrationsstory, Gesellschaftsanalyse, verfasst von einem faszinierend begabten Erzähler.«

DLF Kultur

Ulrich Noller, 04.11.2020

»Die ‚Great American Novel‘ ist mit Ayad Akhtars Roman Homeland Elegien gerade um einen Titel reicher geworden.«

FAS

Hernán D. Caro, 01.11.2020

»‘Homeland Elegien‘ von Ayad Akhtar bietet virtuose, gallenbittere Amerikakritik aus der Perspektive des Sohns pakistanischer Einwanderer, der jedoch nicht den geringsten Zweifel daran lässt, dass er selbst ein Einheimischer ist.«

taz

Eva Behrendt, 13.10.2020

»Homeland Elegien ist ein ebenso komischer wie erschreckender, ein so intimer wie eminent politischer Roman und das Röntgenbild einer heillos zerstrittenen Nation.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Paul Ingendaay, 05.10.2020

»Klug, schonungslos, von essayistischer Tiefe.«

BR

»Ayad Akhtar hat mit Homeland Elegien einen großen Heimatroman geschrieben.«

Die Zeit

Ayad Akhtar
Autor

Ayad Akhtar

Ayad Akhtar, geboren 1970, wuchs als Sohn pakistanischer Einwanderer in Milwaukee, Wisconsin auf. Er ist der meistgespielte US-amerikanische Dramatiker der Gegenwart. Sein Debüt Geächtet gewann zahlreiche wichtige nationale und internationale Preise, darunter den Pulitzer Theaterpreis und den Nestroy-Theaterpreis. Seine Stücke werden an allen großen deutschsprachigen Bühnen gegeben. Homeland Elegien ist nach Himmelssucher (2012) sein zweiter Roman.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Homeland Elegien
  • Buchcover von Homeland Elegien
  • Buchcover von Homeland Elegien
  • Buchcover von Homeland Elegien
1 von 4

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren