0 / 4
Stefan Ulrich

Die Morde von Morcone

Toskana-Krimi
(86)
14,99 €inkl. MwSt.
Lieferstatus: lieferbar

Inhaltsangabe

Robert Lichtenwald, Anwalt aus München, flieht vor einer Lebenskrise in sein Rustico in der Maremma im stillen Süden der Toskana. Hier, in den Hügeln um den Ort Morcone, möchte er zur Ruhe kommen und sein Leben überdenken. Doch bald nach seiner Ankunft entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche eines Afrikaners. Auf der Brust des Toten ist ein Schriftzeichen eingeritzt. Als kurz darauf zwei weitere Menschen qualvoll sterben, wird Lichtenwald gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen. Gemeinsam mit der eigensinnigen Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu entlarven, die Verbrechen zu stoppen - und so auch sein eigenes Leben zu retten.

Buchdetails

Verlag
Ullstein Taschenbuch
Einbandart
Klappenbroschur
Seitenanzahl
288 Seiten
ISBN
9783548289243
Erscheinungstag
12.05.2017
Preise
DE 14,99 €, AT 15,50 €

Leserstimmen

  • kayonline am 28.09.2020

    Toscana mal so

    Krimis mediterran, die lese ich eigentlich ganz gern. Auch mit diesem Titel sehe ich mich mit meiner Meinung bestätigt. Das Stück spielt in der Toskana und brachte mich schnell und gut in die Handlung hinein. Die Hauptfiguren finde ich schnell sympathisch und kann ihr Tun gut nachvollziehen. Der Ablauf ist spannend geschrieben und lässt sich gut verstehen. Insgesamt ist auch der Schreibstil sehr unterhaltend und schnell lesbar. Der Autor versteht es gut den Leser sozusagen mitzunehmen. Man…

    Weiterlesen
  • cleopatra73 am 20.08.2017

    geheimnisvolle Tote

    Dieser Krimi fand ich sehr spannend und toll.Einfach zu lesen und tolle Hauptpersonen,sie neugierig und er zurückhaltend.Die Morde waren sehr gut durchdacht und hübsch arangiert.Sehr schön die Umgebung der Morde und die besondere Anordnung der Toten, sowie die Zeichen die eingeritzt waren.Sehr interessant war auch die Bedeutungen der einzelnen eingeritzten Zeichen in den Toten.Die Bedeutung grossartig,muss man gelesen haben.Leicht verständlich geschrieben.Ebenfalls ist das Cover auch genau…

    Weiterlesen
  • trucks am 12.06.2017

    Mörderische Toskana

    Stefan Ulrich ist Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, lebt seit 2005 in Rom und berichtet für die Zeitung von dort über Rom, Italien und den Vatikan. Man merkt diesem Krimi auch wirklich an, dass der Autor weiß, wovon er schreibt, quasi vor Ort recherchiert hat und alles sehr glaubwürdig und authentisch niedergeschrieben hat. Es geht um Robert Lichtenwald, seines Zeichens Anwalt aus München und mitten in einer Lebenskrise... Was liegt da näher als ein „Tapetenwechsel“ - sowas tut dann…

    Weiterlesen
  • dominique1502 am 05.06.2017

    Spannend

    Die Morde von Morcone Stefan Ulrich Eigentlich wollte Robert eine ruhige Zeit im Süden der Toscana verbringen, um über sich und sein Leben nachzudenken. Denn zu Hause in München läuft es nicht gerade gut. Er hat sich in der Maremma ein Rustico gekauft. Dorthin hat er sich zurückgezogen. Schon kurz nach seiner Ankunft findet er eine Leiche, der ein Zeichen in die Brust geritzt wurde. Als weiter Morde geschehen, gerät Robert immer weiter hinein in die Ermittlungen. Ich kenne die…

    Weiterlesen
  • maddinliest am 03.06.2017

    Trügerische Idylle

    Eigentlich könnte das Leben so schön sein, aber der erfolgreiche Anwalt Robert Lichtenwald nimmt eine Auszeit und zieht sich in den Süden der Toskana zurück. Hier bezieht er ein Rustico, welches er sich mit seiner Frau Stephanie ausgesucht hat, um hier ihren Traum wahr werden zu lassen. Nun hat es ihn aber allein in den Süden verschlagen, da Stephanie ihn verlassen hat. Während er sein Leben Revue passieren lässt, sorgt der ansässige Conte, der ihm das Rustico verkauft hat, für ein wenig…

    Weiterlesen
  • sigrids am 03.06.2017

    Spannung bis zur letzten Seite

    Robert Lichtenwald, Münchner Anwalt, nimmt sich auf einem Landgut im Süden der Toskana eine Auszeit. Hier möchte er zur Ruhe kommen und über sein bisheriges Leben nachdenken. Doch die Ereignisse überschlagen sich: Kurz nach seiner Ankunft wird die Leiche eines Schwarzafrikaners gefunden, in dessen Brust ein Schriftzeichen eingeritzt wurde. Kurze Zeit später werden zwei weitere Menschen qualvoll ermordet. Lichtenwald versucht mit der flippigen Lokalreporterin Giada Bianchi den Mörder zu…

    Weiterlesen

Pressestimmen

""Die "Morde von Morconne" sind eine Liebeserklärung an die Maremma - und ein Sittenbild einer gefährlichen Zeit."

Süddeutsche Zeitung

Stefan Ulrich
Autor

Stefan Ulrich

Stefan Ulrich wurde 1963 in Starnberg geboren. Im August 2005 zog er mit seiner Frau Annette und den Kindern Franziska (acht Jahre) und Julius (sechs Jahre) von München nach Rom um. Von dort berichtet er als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung über Rom, Italien und den Vatikan.

Mehr erfahren
  • Buchcover von Die Morde von Morcone
  • Buchcover von Die Morde von Morcone
  • Buchcover von Die Morde von Morcone
  • Buchcover von Die Morde von Morcone
1 von 4

Sie benötigen weiterführende Informationen?

Alle Services anzeigen

Newsletter

News aus dem ULLSTEIN Universum und die neusten Veröffentlichungen direkt in Ihr Postfach.

Wenn Sie Cookies akzeptieren, verwenden wir diese, um Ihre Erfahrung zu verbessern und anzupassen und unseren Partnern zu ermöglichen, Ihnen personalisierte PayPal-Anzeigen zu zeigen, wenn Sie andere Websites besuchen.

Cookies verwalten und mehr erfahren